Helgoland - Robert Haasmann

Helgoland

May 3rd, 2016

Letzte Woche ging es wieder einmal nach Helgoland! Vom 20.04. – 24.04. leitete ich für die Naturfotowerkstatt einen Wildlife-Workshop auf der kleinen deutschen Insel in der Nordsee. Es war mein bereits 7. Besuch auf Helgoland und da der letzte Besuch schon über 3 Jahre zurück liegt, freute ich mich richtig auf den Workshop. Die Basstölpel konnte man immer schon recht gut beim Anflug auf ihre Nester und beim ausgeprägten Sozialverhalten untereinander beobachten. In den letzten Jahren sind es aber deutlich mehr geworden und es herrscht großes Gedränge um die guten Nistplätze. Dadurch bauen sie die Nester immer weiter nach oben und somit hin zu den Wegen, von wo aus man sie sehr gut fotografieren kann.

Durch die exponierte Lage der Insel in der Nordsee, bläst der Wind teils kräftig. Je nach Windrichtung ergeben sich dadurch spektakuläre Anflüge, dieser so edel wirkenden Vögel. Aber auch das ausgeprägte Sozialverhalten fasziniert mich jedes Mal aufs Neue. Mit viel Lärm und Zuneigung wird der Partner bei seiner Rückkehr ans Nest begrüßt. Beim oft minutenlangen „schnäbeln“ reiben sie ihre Schnäbel aneinander, strecken die Köpfe in die Höhe und suchen Körperkontakt.

Nicht so harmonisch läuft der Kontakt zu den „Nachbarn“, hier wird der Streit förmlich gesucht. Ständig wird provoziert, sei es durch zwicken in die Schwanzfedern oder stehlen von Nistmaterial. Anzusehen ist das natürlich herrlich!


An den Sandstränden der benachbarten Düne vermehren sich die Kegelrobben ständig und sind zu einer richtig großen Population angewachsen. Die meiste Zeit sind sie damit beschäftig faul am Strand herum zu liegen und zu schlafen. Wenn sie sich durchstrecken und dabei noch gähnen, muss man einfach lachen. Es sind aber immer auch einige Individuen zu finden die deutlich aktiver sind. Sei es dass sie mit den Wellen surfen, mit anderen spielen oder herumturteln.

Neben den Hauptprotagonisten konnten wir uns auch noch näher mit Seehunden, Austernfischern, Eiderenten, Brandseeschwalben bzw. Trottellummen beschäftigen.

Es hat großen Spaß gemacht wieder auf dieser kleinen Insel mit den unzähligen, hervorragenden Möglichkeiten zur Tierfotografie, zu sein! Vielen Dank an die tollen Teilnehmer. Dafür dass ihr sogar bei Schneefall und Sturm voll motiviert ward und mit uns draußen von früh bis spät ausgeharrt habt!

Auch nächstes Jahr wird der Workshop wieder im Programm sein. Wer Interesse hat kann gerne einmal hier vorbei schauen. www.naturfotowerkstatt.at


Powered by SmugMug Log In